Täter verwüsten Wohnung in Essen-Rüttenscheid

einbruch-in-Essen-ruettenscheid

Zwei Einbrüche in zwei Wochen !

Der Rüttenscheider Unternehmer Frank Schikfelder wurde innerhalb von zwei Wochen zwei Mal Opfer von Einbrüchen.

Ein mittlerweile gefasster Täter drang in seinen Keller ein.

Als er kurze Zeit später im Urlaub war, brachen bislang Unbekannte mit brachialer Gewalt auch in die Wohnung ein.

Über eine schlechte Nachbarschaft kann sich Frank Schikfelder nicht beklagen.

Wohl aber darüber, zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen zu sein.

Heute weiß er, wie es ist, sich in den eigenen vier Wänden nicht mehr sicher sein zu können.

Dabei traf ihn das Schicksal in den vergangenen vier Wochen gleich zwei Mal.

Den ersten Einbruch am 9. September nahm der Rüttenscheider Unternehmer noch mit Humor.

Ein junger Mann war in die Kellerräume eingebrochen und hatte eine Bohrmaschine mitgehen lassen.

Einem aufmerksamen Nachbarn und seiner umsichtigen Freundin hat es Schikfelder zu verdanken,

dass das Werkzeug zurück an seinen angestammten Platz gelangte.

Der Nachbar alarmierte die Polizei und verfolgte den Täter, seine Lebensgefährtin

hatte die Geräte-Kartons mit Namen beschriftet:

Bei der Festnahme des Kleinkriminellen - für die gar ein Linienbus angehalten werden musste – war die Sachlage also eindeutig.

Zwei Einbrüche in zwei Wochen – Täter verwüsten Wohnung in Essen-Rüttenscheid

Quelle: WAZ.de – Lesen Sie hier mehr